Präsentation des Heimatlandes Armenien – Teil 1

Hallo mein Name ist Kima Khachatryan. Ich komme aus Armenien. Seit 5 Jahren wohne ich in Deutschland. Momentan mache ich ein Praktikum im HDJ Wittlich und habe die Möglichkeit euch mein Heimatland zu präsentieren. Heute möchte ich über einige von mir ausgewählte Symbole Armeniens schreiben.

Flagge Armeniens

Sie zeigt drei waagerechte Bahnen in Rot, Blau und Orange. Rot steht für die Freiheit und Unabhängigkeit und für das Blut, das im Kampf dafür vergossen wurde, Blau für die Landschaft, die Hoffnung und den blauen Himmel über Armenien, Orange für die harte Arbeit, die Kraft und den Mut des Volkes.

Biblischer Ararat

Der Berg Ararat liegt zwar auf türkischem Boden, ist aber ein Armenisches Nationalsymbol. Denn Berg ist nicht nur von vielen Punkten in Armenien aus zu sehen, er befindet sich auch in einem angestammten Siedlungsgebiet der Armenier. Im armenischen Wappen ist er in der Mitte abgebildet. In der Bibel wird der Berg Ararat erwähnt als die Stelle, an der die Arche Noah nach der Sintflut strandete.

Chatschkar.

Heißen die armenischen Gedenksteine, die man vielerorts sieht. Das Wort bedeutet „Kreuzstein“. Chatschkare besitzen kunstvolle Gravuren. In der Mitte ist immer ein Kreuz, das von kleineren Gravuren umgeben ist. Die meisten stammen aus dem 12. Und 13. Jh., aber auch heute stellt man sie noch her. Sie gehören zu den wichtigsten kulturellen Symbolen der Armenier.

Aprikose. Der lateinische Name der Frucht lautet Prunus armeniaca. Das bedeutet übersetzt armenische Pflaume. Schon in der Antike kannte man die Aprikose in Armenien. Auch heute wird sie dort noch angebaut.

Granatapfel

der Granatapfel (ist) zählt als Armenisches Nationalsymbol (das Land gilt als eines der Hauptanbaugebiete weltweit) und ist überall zu finden: am Markt, im Shop, als Souvenir oder als Element von Inneneinrichtung oder Architektur. Ethnographen belegen, dass die Frucht seit der Antike als Symbol der Fruchtbarkeit und Wohlstand angesehen wird. Wissenschaftler glauben, dass der „Baum der Erkenntnis“ im Alten Testament ein Granatapfelbaum war.

Ich hoffe ich konnte euch etwas beibringen. Bei Fragen und weiterem Interesse könnt ihr mich im HDJ Wittlich kontaktieren oder einen Kommentar schreiben.. In den nächsten Tagen werde ich mehrere Aspekte von meinem Heimatland posten.
Danke für euer Interesse.

Mehr Infos: https://www.facebook.com/hdjwittlich/posts/3730516687026298

бутон за споделяне

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: All Premium Themes Online. | Thanks to Top Bank Free Premium WordPress Themes, wordpress themes 2012 and
©Բոլոր իրավունքները պաշտպանված են: Մեջբերումներ անելիս հղումը www.norkhosq.net-ին պարտադիր է: Կայքի հոդվածների մասնակի կամ ամբողջական արտատպումը, տարածումը, կամ հեռուստառադիոընթերցումն առանց www.norkhosq.net-ին հղման արգելվում է:Կայքում արտահայտված կարծիքները պարտադիր չէ, որ համընկնեն կայքի խմբագրության տեսակետի հետ: Կայքը պատասխանատվություն է կրում միայն «Նոր խոսք» ի ստորագրությամբ նութերի, կարծիքների եւ դիրքորոշումների համար: All Rights Reserved, www.norkhosq.net, info@norkhosq.net